[Rezension] Rike Drust – Familiensafari

5 Dinge, die mir spontan zum Buch einfallen:
fröhliches Cover, tolle Charaktere, „Roadbook“ durch Deutschland, danke-lieber-Gott-dass-ich-so-eine-tolle-Omi-habe!, gute Laune

Das sagt der Verlag zum Buch:
Die Mitglieder der Familie heißen in diesem Roman Jutta, Alexander, Anna und Lars. Anna will unbedingt ins Fernsehen, obwohl sie nicht aussieht wie ein Topmodel, aber sie will ja auch nur moderieren. Ihr Bruder Lars ist Überflieger und Sport-Ass, nur ist er leider megaschüchtern. Alexander, der Vater, ist ein typischer Vertreter seiner Generation: Er steckt im Jugendwahn, seine Frau Jutta dagegen ist bewusst konservativ, besser gesagt spießig. Dies ist eine Reaktion auf Rose, ihre Hippie-Mutter, die Jutta nicht einmal gesagt hat, wer überhaupt ihr Vater ist.

Auslöser für ihre turbulente Reise ist, dass Jutta in einen Banküberfall gerät. Dabei hätte sie getötet werden können. Das macht ihr klar, dass sie endlich etwas wagen sollte, und deshalb stürzt sie sich in ein Abenteuer: Eine unvergessliche Familiensafari beginnt.

Meine bescheidene Meinung:
Alleine der Anfang war so grotesk, dass ich wusste: dieses Buch wird mir DEFINITIV gefallen und so war es dann auch. Aber vielleicht sollte ich wirklich erst mal beim Anfang beginnen – ich darf vorstellen: Familie Wischer.

Mama Jutta: von Jutta hatte ich – aus welchen Gründen auch immer – sofort ein Bild vor Augen und zwar Doris Schneider, die Mutter aus Türkisch für Anfänger. Ich habe wirklich keine Ahnung, warum, denn die beiden sind sicher alle, aber bestimmt nicht einander ähnlich! Jutta war für mich der Inbegriff von „komm, bück‘ Dich mal, ich zieh‘ Dir den Stock aus’m Hintern!“, was nur dadurch gut zu machen war, dass sie eine sehr liebevolle Person ist, die für ihre Familie nur das Allerbeste will und mit Rose erziehungstechnisch jetzt nicht unbedingt den Jackpot unter den Müttern abbekommen hat.

Papa Alex: seines Zeichens Fotograf, der es extrem drauf bedacht ist, jugendlich zu bleiben und cool zu sein. Letzteres wäre er sicher, wenn er es nicht auf Gedeih und Verderb drauf anlegen würde. Liebt seine Jutta über alles.

Tochter Anna: von allem ’n büschen zu viel, aber definitiv nicht vom „einfach-ne-coole Socke-Sein“. Anna war meine persönliche Lieblings-Wischerin, weil sie sehr authentisch ist und sich – wie wir in Bayern sagen würden – nix scheißt. 

Sohn Lars: optisch ne absolute Granate, aber leider extrem schüchtern. Zum ersten Mal richtig verliebt, wird die Familiensafari für ihn zum großen Abenteuer.

Rose (nennt mich nicht Oma!!!): die Person, die ich leider am wenigsten mochte. Ich fand sie einfach nur schlimm – alleine die Tatsache, dass sie nicht Oma genannt werden will, da sie sich dann so alt fühlt: verdammt noch mal: Du BIST alt – leb‘ damit! Für mich definitiv alles, bloß keine Oma, aber gut, das will sie ja auch nicht sein.

Auf den ersten Blick sicher eine stinknormale Familie – auf den zweiten Blick zwar immer noch, aber irgendwie doch eine ganz besondere, denn jede(r) ist auf seine Art einzigartig und konnte mich begeistern – sogar Oma Rose hat das zum Schluss geschafft. Es ist einfach eine tolle Familie mit tollen Geschichten. Diese sind oft lustig, manchmal traurig und machen nachdenklich. Sie sind unaufgeregt und nicht mega-spektakulär, dafür kommen sie umso glaubwürdiger, ehrlicher, echter ‚rüber.

Die Tour durch Deutschland mit den Wischers und Rose hat mir sehr viel Spaß gemacht und, liebe Frau Drust, wenn Sie noch ein paar Ideen in Ihrer Schublade haben, wie es mit den Verrückten weitergehen könnte, bitte, bitte, schreiben Sie eine Fortsetzung, ich würde mich unheimlich darüber freuen!

Wenn ihr mal reinlesen wollt, klickt einfach hier!

BibliothekBibliothekBibliothekBibliothekBibliothek

Quelle: randomhouse.de
Quelle: randomhouse.de

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s