[abgebrochen] Daniel Depp – Tanz mit dem Teufel

Hollywood versteht keinen Spaß – besonders, wenn es um Preise geht, denn dann geht es auch ums große Geld. Als der schwierige Regisseur Jerry den Golden Globe gewinnt, wird er damit gleichzeitig zum Favoriten für den Oscar. Und sofort tauchen böse Geschichten über ihn auf. Damit sinken seine Chancen, den Preis zu bekommen. Wer steckt dahinter? David Spandau, der Held von Stadt der Verlierer und Nächte in Babylon, läuft wieder zur Hochform auf, denn es gibt keinen, der sich in der bösen Glitzerwelt des Films so gut auskennt wie er.

Leider mal wieder ein Buch, das ich nicht zu Ende lesen konnte, weil schon alleine die ersten Seiten für mich eine totale Qual waren.

Ich war zugegebenermaßen ein bisschen schockiert, als ich beim googlen von Daniel Depp herausfand, dass er ein gefeierter Autor ist, denn das kann ich mir gar nicht erklären. Mich erinnert der Schreibstil an Don Winslow, nur leider klingt Daniel Depp für mich wie gewollt und nicht gekonnt. Hinzu kommt eine in meinen Augen unnötig derbe und vulgäre Sprache, die mir das Lesen zunehmends vergrätzt hat, so dass ich irgendwann entnervt aufgegeben habe.

Schade, ich hatte mich mal auf einen etwas anderen Roman gefreut. Ich kann mir gut vorstellen, dass er bei vielen Leuten gut ankommt – man muss wohl einfach diesen Schreibstil mögen. Ich tu’s leider nicht.


2 Gedanken zu “[abgebrochen] Daniel Depp – Tanz mit dem Teufel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s