[Wissen, das die Welt nicht braucht] Über das Bespucken von Seemöwen und warum japanische Gentlemen eine volle Blase haben sollten

Ich dachte mir, dass es nach langer langer Zeit einfach mal wieder Zeit ist für Wissen, das die Welt nicht braucht. Also lehnt euch zurück und lasst euch überraschen, welche Fakten so in der Welt herumschwirren.

  1. Das Herz eines Blauwals ist etwa so groß wie ein VW-Käfer.
  2. In Norfolk, Virginia, ist das Bespucken von Seemöwen gesetzlich verboten.
  3. In Argentinien leben mehr Kühe als Menschen. Ca. 51 Mio. Kühe, ca. 39 Mio. Menschen.
  4. 90 % aller Frauen, die ein Kaufhaus betreten, biegen nach rechts ab.
  5. Kaninchen machen 18 Nickerchen pro Tag.
  6. Benjamin Blümchen und Chuck Norris haben denselben Synchronsprecher, nämlich Jürgen Kluckert.
  7. Den Bürgern von York, GB ist es immer noch erlaubt, nach Sonnenuntergang und innerhalb der Stadtmauern Yorks einen Schotten mit Pfeil und Bogen zu erschießen.
  8. Im mittelalterlichen Japan wurden Vereinbarungen unter Gentlemen durch das Kreuzen des Urinstrahls besiegelt.
  9. Fast alle Frauen haben den Mund offen, wenn sie Mascara auftragen.
  10. Buzz Aldrin war der erste Mensch, der auf dem Mond Stuhlgang hatte.

Ein Gedanke zu “[Wissen, das die Welt nicht braucht] Über das Bespucken von Seemöwen und warum japanische Gentlemen eine volle Blase haben sollten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s