[ich lese gerade…] Frauke Scheunemann – Dackelblick

Wohin ich schaue in letzter Zeit: ich sehe Dackel (oder auch Däckel oder Täckel) und finde sie unheimlich süß! Entsprechend war ich von Frauke Scheunemanns Facebook Post, in dem sie eine Lesung am 25. April  im Theater Kranz in München ankündigte – sie liest dort aus Hochzeitsküsse, dem 4. Band um den Dackel Herkules (erscheint am 15. April), – ziemlich angefixt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wer A sagt (Karten sind bestellt), muss auch B sagen! Und da es sich auf einem Bein so schlecht steht und ich UNMÖGLICH mit dem 4. Teil anfangen kann, ist gestern Dackelblick auf den Kindle gewandert und wurde (nach dem 1. Kapitel) bereits als sehr amüsant befunden.

Wer (wie ich bis gestern Abend) nicht weiß, wovon ich überhaupt rede, der liest hier (Quelle: randomhouse.de):

Herkules ist ein kleiner Dackel, und sein neues Frauchen Carolin der tollste Mensch auf der Welt, findet er. Nicht nur, dass sie ihn aus dem Tierheim gerettet hat, nein, sie riecht auch nach Sommer und Erdbeeren, lacht viel und hat nichts dagegen, wenn Herkules zum Kuscheln zu ihr aufs Sofa springt. Kurz: Das Leben eines Dackels ist schön. Oder besser – könnte es sein, gäbe es da nicht auch noch Thomas, Carolins Lebensgefährten. Den kann Herkules von Anfang an nicht riechen, denn Thomas ist herrisch, laut und hat etwas gegen Hunde. Außerdem behandelt er Carolin schlecht.

So beschließt Herkules gemeinsam mit seinem neuen Freund Herrn Beck, seines Zeichens Kater und Menschenkenner, Thomas loszuwerden. Mit einem ausgebufften Plan gelingt dies den beiden sogar, und Carolin setzt Thomas vor die Tür. Leider ist sie seitdem wie ausgewechselt: Sie weint den ganzen Tag und hört dazu schauderhafte Musik. Schnell ist klar: Carolin braucht einen neuen Mann! Und genau den will Herkules für sie suchen. Aber wie findet man den Richtigen, wenn man in Sachen Männer und Liebe ganz andere Vorstellungen hat als sein Frauchen?

Ich freu mich auf die Bücher und auf die Lesung, bei der Frauke übrigens ohne Gage liest und deren Erlös komplett an den Deutschen Tierschutzbund, Landesverband Bayern e.V. geht und werde berichten!

photo

PS: Dass bei der eBook-Ausgabe auf Herkules verzichtet wurde, find‘ ich ehrlich gesagt ziemlich DOOF!


3 Gedanken zu “[ich lese gerade…] Frauke Scheunemann – Dackelblick

  1. Pfff, die eBook-Ausgabe hat kein Cover? Ist das immer so (bin absoluter eBook-Laie)? Das ist ja echt doof, dabei ist Herkules so ein Hingucker!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s