[Rezension] [Hörbuch] Gabriella Engelmann – Küss den Wolf, Rotkäppchens zauberhafte Lovestory

5 Dinge, die mir spontan zum Buch einfallen:
endlich-wieder-ein-Märchen-von-Gabriella!, eingesperrt-im-Gartenschuppen, Pippa-die-Frau-die-ihrer-Schwester-die-Show-stahl-mag-ich-nicht, Russel Crowe, düüüüüüster

Das sagt Der Audio Verlag:
Pippa ist verliebt! In Leo, den attraktivsten Gartenbaustudenten, den die Welt je gesehen hat. Glücklich wie noch nie macht sie sich auf den Weg zu ihrer Oma. Doch in deren idyllischem Waldhäuschen geht irgendetwas ganz und gar nicht mit rechten Dingen zu. Dort passiert eine unerklärliche Katastrophe nach der anderen. Ob der mysteriöse Marc etwas damit zu tun hat? Die freche Rotkäppchen-Adaption zum 200. Jubiläum der Grimm’schen Kinder- und Hausmärchen – charmant gelesen von Josefine Preuß.

Und das sage ich:
Wie man sowohl hier als auch hier lesen konnte, haben mir bisher die Märchenadaptionen von Gabriella Engelmann immer sehr gut gefallen. Dieses Mal habe ich mich dazu entschlossen, mir Rotkäppchens zauberhafte Lovestory vorlesen zu lassen und zwar von Josephine Preuß.

Und damit wären wir auch schon beim Thema: dem Hörbuch. Das erste, was mir auffiel und mir ausnehmend gut gefallen hat: die Hörbuch Hülle ist aus Pappe. Da ich schon versuche, so wenig Müll wie möglich zu verursachen (Nachfüllpacks kaufen, Stoffbeutel anstatt Einkaufstüten, etc.), fand ich das nicht nur optisch ansprechender (ich finde diese klobigen Hörbuch-Hüllen mit tausenden von CDs drinnen einfach nur schrecklich), sondern auch einen tollen Beitrag für die Umwelt. Muss ja auch mal gesagt werden ;). Die Lesung umfasst 3 CDs und dauert 189 Minuten – es versprachen also  spannende 3 Stunden zu werden, in denen ich mir von Josephine Preuß vorlesen ließ.

Auch hier muss ich sagen, dass ich mit der Dauer absolut zufrieden war. Ich habe zwar bei gekürzten Hörbüchern immer „Angst“, dass ich etwas Wichtiges verpasse, aber Gabriella hat mich beruhigt, dass sie nur unwesentliche Stellen ausgelassen hat (und da ich mir ohnehin noch das Buch zulegen möchte, war’s eigentlich auch egal). Ich habe immer noch The Distant Hours von Kate Morton mit stolzen 22 Stunden und 34 Minuten auf dem iPhone und es graust mir so vor der Länge, dass ich nach mich nicht wirklich dazu aufraffen kann, es anzuhören.

Sorry, wieder zurück zum Thema Rotkäppchen. Von der Story an sich war ich hellauf begeistert. Ich hatte zwar am Anfang einen kleinen Anflug von Panik als ich das Wort Maki Girls hörte, weil ich dachte Oh Gott, fängt Gabriella jetzt auch noch mit dieser Teenie-Sprache an! (wie beispielsweise Bro, Sis, Email-Addy, B-Day, etc.), wurde aber im weiteren Verlauf eines besseren belehrt. GOTT. SEI. DANK! Während ich von Schneewittchen und Aschenputtel zwar schon kleinere Intrigen gewöhnt war (okay, Bella hat zwar ein paar Mal versucht, Sarah zu töten…), geht es hier doch um einiges deftiger zu und ich muss sagen: Gabriella, das steht Dir echt gut! Alles in allem war die Geschichte an sich düsterer, verworrener und gefährlicher.

Dies konnte auch Josephine Preuß super umsetzen. Während sie jeder freundlich gesonnenen Stimme ihre persönliche Note gab – die Maki Girls (bis auf meine Favoritin Jenny) aufgedreht und fröhlich, Pippas Mama freundlich und besorgt und die Oma eben Oma, sprach sie die Passagen, die der/die/das Unbekannte spricht sehr düster und unheimlich, was hervorragend gepasst hat. Ich fand es ohnehin toll gemacht, das die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erzählt wurde, weil das in meinen Augen die Story einfach vielschichtiger macht, da ja jeder eine bestimmte Situation anders wahrnimmt.

Was mir auch sehr gut gefallen hat, war, dass ein leider immer aktueller werdendes Thema aufgegriffen wurde, nämlich dass [VORSICHT, SPOILER! Zum Anzeigen bitte Text markieren.] Mieter mit allen Mitteln aus ihrer Wohnung/Haus geekelt werden um diese dann zu noch tolleren, noch größeren und noch luxuriöseren Kästen umzubauen, die dann für das große Geld verschachert werden können. Ich fand die Machenschaften, die Leo an den Tag legte, wirklich übelster Natur und bin umso schockierter, wenn ich daran denke, dass sowas teilweise Realität ist.

Was die Charaktere angeht, tue ich mir dieses Mal ein bisschen schwer, da ich Pippa als Menschen absolut nicht einschätzen konnte und sie mir nicht so sehr ans Herz gewachsen ist wie ihre Vorgängerinnen Sarah und Cynthia. Ich kann nicht sagen, woran es lag, aber für mich blieb sie trotz ihrer feuerroten Haare recht blass… Auch die Oma, auf die ich mich sehr gefreut habe, war mir leider nicht omihaft genug – ich weiß nicht, wie ich das ausdrücken soll, aber irgendwie war sie mir einfach ein bisschen zu jung geblieben und zu „hipp“ (klingt das komisch?!).

Wer mir aber definitiv ans Herz gewachsen ist, ist Holla, die Waldfee. Als ich den Namen gehört habe, hätte ich Gabriella am liebsten Mal gedrückt – einfach nur genial! Holla war süß, knuffig, liebenswert – in einem Wort: zauberhaft! Die Sequenzen mit ihr haben mir sehr gut gefallen und ich hatte das kleine zarte Geschöpf mit den Flügeln förmlich vor mir sehen.

Insgesamt wieder mal eine tolle Märchenadaption, die perfekt in unsere heutige Zeit passt und entsprechend an Aktualität keine Wünsche offen lässt. Josephine Preuß hat das Buch ihre eigene persönliche Note gegeben und ich habe die Zeit, die sie mir aus Pippas Leben erzählt hat, sehr genossen. Nichtsdestotrotz werde ich mir noch das gedruckte Buch dazu kaufen, damit die Sammlung – die hoffentlich durch Frau Holle ergänzt wird – komplett ist. Danke für den thrilligen Touch und die süße Holla, liebe Gabriella!

Von mir gibt’s satte

Es gibt übrigens nicht nur das Rotkäppchen, sondern auch das Dornröschen und Schneewittchen als Hörbuch zu genießen – ein Klick auf das Cover und Ihr landet direkt bei Der Audio Verlag, wo Ihr auch gleich mal in eine Hörpröbe reinschnuppern könnt.

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s