[Mein Lieblingsbuch ist…] Steffie von Steflite stellt vor: „Amy & Roger’s Epic Detour“ von Morgan Matson

Ich freue mich sehr, dass heute die liebe Steffie von Steflite ihr Lieblingsbuch vorstellen mag, da sie eine der Bloggerinnen ist, deren Blog ich regelmäßig und sehr gerne lese. Steffie ist 26, begeisterte Bloggerin, Fotografin und eine tolle Zeichnerin (schaut Euch mal ihren Header an!) und liest ihre Bücher vorzugsweise auf Englisch, was ich eine tolle Abwechslung finde, da man auf ihrem Blog oft Bücher findet, die es auf Deutsch noch gar nicht gibt. Ihr habe ich auch den Tipp mit der VampireAcademy-Reihe zu verdanken (die ich bis heute noch nicht beendet habe). Daher ist es auch keine Überraschung, dass das Buch, das sie vorstellt, ein englisches ist, welches allerdings bald auch auf Deutsch erscheint.

Ich habe mich sehr über ihren Beitrag, der mit den 3 tollen Fotos und Links zu den Büchern gespickt war, gefreut – danke für die engagierte Teilnahme, liebe Steffie! 😀

Steffies Blog findet ihr hier, Ihr könnt ihr auch auf Twitter folgen oder sie bei Facebook stalken – außerdem lohnt ein Klick auf ihren Flickr Account auch immer 🙂

Hier nun ihr Lieblingsbuch – Amy & Roger’s Epic Detour

Ich habe grundsätzlich natürlich nicht DAS Lieblingsbuch. Da gibt es einige Bücher, die ich in diese Kategorie stecken würde. Die meisten davon sind wohl allerdings überwiegend bekannt, d.h. ich brauche hier sicher niemandem mehr etwas über Harry Potter , den Tributen von Panem oder der Edelstein-Trilogie erzählen. Das sind u.a. alles Bücher, die mich gleichermaßen mitreißen konnten. Letztendlich habe ich mich daher für ein Buch entschieden, welches für mich in diesem Jahr ein absolutes Highlight war und zu meiner Freude auch im kommenden Jahr endlich ins Deutsche übersetzt wird. Anhänger des Jugendbuch-Genre, die gern eine humorvolle, liebenswerte und rührende Geschichten inklusive Road Trip lesen, werden bei „Amy & Roger’s Epic Detour“ von Morgan Matson sicherlich fündig! Bevor ich Amys und Rogers Geschichte kannte, ist es mir in ein paar englischen Blogs aufgefallen. Jeder, der das Buch gelesen hatte fand es gut, niemand hatte auch nur ein negatives Wort darüber verloren (zwar heißt das in vielen englischen Blogs nichts, aber der Enthusiasmus war hier wirklich nicht zu leugnen). Also entschied ich mich, mir mein eigenes Bild zu machen, vor allen Dingen, weil ich eine kleine Schwäche für Geschichten habe, die auf dem Highway stattfinden. 😉 Und von dem wunderschönen Cover will ich gar nicht erst anfangen!

Zum Inhalt: Das Buch ist eindeutig ein Sommer-Buch, welches es wunderbar schafft die sommerlich amerikanische Atmosphäre zu transportieren. Daher finde ich den pseudo-deutschen Titel „Amy on the Summer Road“ auch gar nicht so unpassend. Der Leser startet bei Amy, einem 17jährigen Mädchen, das eigentlich in Los Angeles wohnt und nun gezwungen ist an das andere Ende des Kontinents zu ziehen. Ihr Bruder ist an einem Ort, der nicht genannt werden darf, die Mutter ist berufsbedingt bereits im neuen Heim in Connecticut und ihr Vater ist vor kurzem bei einem Autounfall gestorben. Dies ist auch der Kernpunkt der Geschichte, denn Amy hat seitdem Angst sich hinter das Steuer zu setzen. Trotzdem muss das Auto der Familie irgendwie zum Zielort und eine Speditionsfirma + Flugticket für Amy sei einfach viel zu teuer. Wie praktisch, dass der Sohn einer guten Freundin von Amys Mutter in die gleiche Richtung muss. Somit ist Amy dazu verdammt die kommenden Tage mit einem unbekannten Jungen eingepfercht in einem Auto zu verbringen. Und Roger hat keinerlei Interesse daran, sich an die geplante Route zu halten…

Warum es mich so begeistert hat: Für mich wird ein Buch zu einem sehr guten Buch, wenn der Schreibstil mir gefällt und es mir leicht macht in die Story hineinzufinden, wenn die Charaktere so ausgestaltet sind, dass ich ihnen gern und mit viel Neugier zur Seite stehe, und wenn der Plot gut ausgearbeitet ist und die Geschehnisse nachvollziehbar sind. Wenn das noch mit einem tollen Soundtrack, ein paar witzigen Extras und einem Hauch von Romanze in einem humorvollen Setting gepaart wird, kann eigentlich schon nichts mehr schief gehen.

Amy, aus deren Sicht das ganze erzählt wird, ist eine Protagonistin, in die man sich leicht hineinversetzen kann. Sie ist unkompliziert, unsicher, etwas verstört aber dennoch liebenswert. Roger ist der nette Junge von nebenan, lebensecht, authentisch, witzig und der beste Beifahrer, den man sich nur wünschen kann. Zusammen mit Amy fällt es daher nicht schwer sich langsam – aber bestimmt – immer mehr für ihn zu interessieren. Die beiden sind einfach sympathisch und liefern ein Abenteuer, aus dem man nur schwer wieder herauskommt. Ich habe das Buch quasi in einem Aufwasch verschluckt. Da auf einem Road Trip eigentlich alles passieren kann ist die Story auch nicht unbedingt vorhersehbar, zumindest was das Drumherum anbelangt. Man möchte einfach wissen wo der nächste Stop sein wird, was sie dort erwartet und wie die zwei es schaffen irgendwann einmal zueinander zu finden. Fazit: Einfach eine schöne Geschichte, die für mich alles enthält, was ich in einem guten Buch suche, selbst mein musikalisches Ich konnte voll und ganz gestillt werden. ^^ Morgan Matsons zweiter Roman „Second Chance Summer“ erscheint im Mai nächsten Jahres und ich werde garantiert die erste sein, die am Erscheinungsdatum die Ladentheke stürmt! 😉 Die deutsche Übersetzung zu Amy und Roger erscheint 09. April 2012. Ich empfehle es uneingeschränkt! 😀


4 Gedanken zu “[Mein Lieblingsbuch ist…] Steffie von Steflite stellt vor: „Amy & Roger’s Epic Detour“ von Morgan Matson

  1. Oh wow, das ist wohl die mit Abstand liebenswerteste Vorstellung, die ich je bekommen habe. 😀 Vielen, vielen Dank! Ich schreibe ja ungeheuer gern über meine Lieblingsbücher (deshalb gibt es wohl auch meinen Blog ^^), daher fand ich es äußerst nett, dass ich bei Deiner Rubrik mitmachen durfte!

    Vielen Dank für die lieben Worte! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s