[WddWnb] Über Fledermäuse der CIA und Pavianhoden, die Happy Birthday singen

Schon lange nichts mehr Unnützes gewusst? Dann jetzt schnell dazulernen! 🙂

  1. Das Lied „Happy Birthday to you“ spontan bei öffentlichen Auftritten zu singen, ist in den USA verboten, da der Konzern Time Warner bis 2030 das Copyright an dem Song besitzt.
  2. Der Chirurg Serge Voronoff verjüngte seine (meist wohlhabenden) Patienten durch das Einpflanzen von Schimpansen- oder Pavianhoden.
  3. In Bonn sitzt das UN-Sekretariat zur Erhaltung der europäischen Fledermauspopulation.
  4. Die CIA gehört zu den schlechtesten Geheimdiensten der Welt. Ihre „Erfolgsbilanz“ liegt unter 10%.
  5. Der Duden, insbesondere der Rechtschreibduden, gilt nicht als maßgeblich für die deutsche Rechtschreibung. Diesen Sonderstatus hatte er nur bis 1996 (deutsche Rechtschreibreform). Eine Berufung auf den Duden validiert ein Wort nicht automatisch (rechtstaatlich gesehen).
  6. Buddahs letzte Mahlzeit waren Trüffel.
  7. Der durchschnittliche US-Haushalt empfängt 400 Fernsehkanäle.
  8. Eisbären können neun Tage am Stück schwimmen.
  9. Den Londoner Park „Coram’s Fields“ dürfen Erwachsene nur in Begleitung eines Kindes betreten.
  10. Das schwedische Möbelhaus Ikea testet die Männerkrippe. Im „Mänland“ sollen sich Männer vergnügen können, während ihre Frauen shoppen gehen. Der Raum orientiert sich an einer Betreuungsstätte für Kinder. Nur das es dort andere Spielsachen gibt. Zum Beispiel stehen im „Mänland“ Xbox-Konsolen, Flipperautomaten und Kickertische zur Verfügung. Außerdem läuft permanent Sportfernsehen und es gibt kostenfreie Hotdogs. Die Frauen werden übrigens mit einem Summer ausgestattet. Der erinnert sie nach einer halben Stunde mit einem Summen daran, dass sie ihre Männer nicht im Männer-Hort vergessen.

Ein Gedanke zu “[WddWnb] Über Fledermäuse der CIA und Pavianhoden, die Happy Birthday singen

  1. *lautlach* Die werden ja immer besser! Klasse was du da mal wieder zusammen gestellt hast =)
    Wobei mich die Erfolgsbilanz der CIA nicht wirklich erstaunt – aber ist das nicht immer so mit staatlichen Einrichtungen??! 😉
    LG aus London
    Me, die sich jetzt mal ein Kind suchen geht, war nämlich noch nicht im Coram’s Field! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s