[Rezension] Gayle Forman – Wenn ich bleibe

5 Dinge, die mir spontan zum Buch einfallen:
schnief, hach-wie-traurig, schnief, hach-wie-schön, schnieeeeeeeeeef

Zum Inhalt:
Mia muss sich entscheiden: Soll sie bei ihrem Freund Adam und ihrer Familie bleiben – oder ihrer großen Liebe zur klassischen Musik folgen und mit ihrem Cello nach New York gehen? Was, wenn sie Adam dadurch verliert?

Und dann ist von einer Sekunde auf die andere nichts mehr, wie es war: Auf eisglatter Fahrbahn rast ein Lkw in das Auto, in dem Mia sitzt. Mit ihrer Familie. Sie verliert alles und steht schließlich vor der einzigen Entscheidung des Lebens: Bleiben oder gehen? Lieben oder sterben?

Meine bescheidene Meinung:
Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich von dem nicht wirklich viel mitbekommen habe, was sich glücklicherweise beim Newsletter zum Nachfolger Lovesong schlagartig geändert hat. Wenn ich nur schon vorher gewusst hätte, was mir da entgeht, hätte ich nicht so lange gewartet!

Der Titel wurde glücklicherweise mal 1:1 übersetzt (DANKE, blanvalet!), denn dieser Titel könnte das ganze Buch nicht besser beschreiben – Mia überlegt nämlich wirklich über 300 Seiten lang, ob sie nun am Leben bleiben soll und sich ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder anschließt. Klingt zugegebenermaßen nicht sonderlich spektakulär. Aber das, was Gayle Forman daraus gemacht hat, ist dieses Prädikat auf alle Fälle wert.

Mia lässt uns als Erzählerin sowohl an den wichtigen als auch an den alltäglichen Situationen ihres Lebens Teil haben. So lernen wir nicht nur ihre etwas „andere“ Familie kennen (immer wieder lustig, wenn die Kinder vernünftiger und erwachsener erscheinen als die Eltern 😉 ), sondern auch ihre beste Freundin Kim, ihren Freund Adam und – nicht zu vergessen! Mias musikalischer Dauerbegleiter: ihr Cello. Gayle Forman erzählt von ihnen wie von alten Freunden, die man schon länger nicht mehr gesehen hat, über dieses Wiedersehen man sich aber maßloß freut. Die Figuren waren mir durch die Bank äußerst sympathisch. Jeder Charakter hat seine eigene Geschichte und ist für sich etwas ganz Besonderes! Umso schlimmer dann der Unfall, aus dem Mia als einzige Überlebende hervorgeht.

Die Verknüpfung von Gegenwart und Erzählungen aus der Vergangenheit sind super aufeinander abgestimmt machen die Geschichte noch lebendiger und spannender (wobei es einem dann noch schwerer fällt zu akzeptieren, dass so liebenswerte Charaktere sterben 😦 ). Aber gerade diese Rückblenden tragen dazu bei, dass die Geschichte nicht nur traurig ist, sondern auch viele lustige und heitere Momente ihren Platz finden, nicht zuletzt die Liebesgeschichte zwischen Mia und Adam, bei der die Leser der ersten Stunde nicht wirklich wussten, ob sie ein Happy End finden würde oder nicht.

Für mich ist Wenn ich bleibe eins, wenn nicht DAS Lese-Highlight in diesem Jahr und ich kann es kaum erwarten Lovesong zu lesen und zu erfahren, wie es mit den beiden weitergeht!

 


8 Gedanken zu “[Rezension] Gayle Forman – Wenn ich bleibe

  1. Ich kann mich Dir da nur voll und ganz anschließen! Ich fand das Buch klasse! Und der Nachfolger hat mir mindestens genauso gut gefallen! 😉

  2. @Crini
    hätte ja nicht gedacht, dass das was für Dich ist… Bin mal gespannt, wie Du’s findest….

    @Steffie
    ich bin schon sehr gespannt auf Lovesong und hoffe, dass es an „Wenn ich bleibe“ qualitativ anknüpfen kann…

  3. Irgendwie bin ich gerade auf dem Trip, dass ich mir für den Sommer mal ein paar andere Bücher anschaffe ^^
    Bin deshalb doppelt gespannt, ob es mir gefällt!

  4. Auch wenn ich, mit Absicht, nicht alles gelesen habe, so hast du mich doch echt ziemlich neugierig gemacht!! 😀
    Allein schon die „5 Dinge, die mir spontan zum Buch einfallen“ zeigen wie toll es dir gefallen haben muss! 😉
    Ick froi ma schon!! ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s