[Rezension] Oscar Wilde – The Importance of Being Earnest

5 Dinge, die mir spontan zum Buch einfallen:
Klassiker, lustig, Theater, Colin Firth, muss-ich-da-jeden-Scherz-verstehen?

Zum Inhalt:
Oscar Wilde’s brilliant play makes fun of the English upper classes with light-hearted satire and dazzling humour. It is 1890’s England and two young gentlemen are being somewhat limited with the truth. To inject some excitement into their lives, Mr Worthing invents a brother, Earnest, as an excuse to leave his dull country life behind him to pursue the object of his desire, the ravishing Gwendolyn. While across town Algernon Montecrieff decides to take the name Earnest, when visiting Worthing’s young ward Cecily. The real fun and confusion begins when the two end up together and their deceptions are in danger of being revealed.

Meine bescheidene Meinung:
Bevor ich das Buch gelesen habe, habe ich das Stück im Theater gesehen und war begeistert. Es ist einfach von allem „zu viel“ da: zu viel Ironie, zu viel Humor, zu viel Drama. Aber dieses Zu viel passt einfach und macht sowohl das Buch als auch das Stück zu einem Erlebnis. Hätte ich Ahnung von den Umständen in England Ende des 19. Jahrhunderts, würde ich auch noch zu viel Gesellschaftskritik anführen; da dem jedoch nicht so ist, kann ich dies nur vermuten, denn leider habe ich nicht jeden Scherz und Seitenhieb verstanden (was dem Lesespaß nicht unbedingt geschadet hat).

Mein Fazit: nette Unterhaltung auf knapp 70 Seiten, die danach schreien, dass ich mir endlich mal wieder den Film mit Colin Firth anschauen sollte.


Ein Gedanke zu “[Rezension] Oscar Wilde – The Importance of Being Earnest

  1. Ich kann hierzu nur eines sagen: Theaterstücke muss man aufgeführt sehen – nicht nur lesen!
    Schließlich sind sie speziell dafür geschrieben worden. Besonders Komödien brauchen die Interpretation durch den Schauspieler und wirken in Buchform gar nicht richtig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s