[Leserunde] Christopher Paolini – Eragon: Das Vermächtnis der Drachenreiter

Schon 2 x hab‘ ich dieses Buch angefangen; das erste Mal sogar fast bis zum Ende. Aber irgendwie konnte ich nie so richtig dabei bleiben… Das soll sich jetzt ändern. Ab heute startet hier die Leserunde zum ersten Teil der Eragon-Reihe Das Vermächtnis der Drachenreiter. Bisherige Teilnehmer sind Me, Anne von Catbooksblog und meine Wenigkeit.

Ihr habt Lust, endlich auch mal  (wieder) Eragon zu lesen? Dann seid Ihr herzlich dazu eingeladen, mitzumachen! Gepostet wird in den Kommentaren. Ich würde sagen, jeder liest gemächlich seines Tempos. Ich lese es auch nur nebenbei – es kann also bei den 725 Seiten etwas länger dauern.

Ich wünsche uns allen viel Spaß mit Eragon und Saphira!


11 Gedanken zu “[Leserunde] Christopher Paolini – Eragon: Das Vermächtnis der Drachenreiter

  1. HalliHalloHallöchen! 😉
    Ich bin jetzt gerade auf Seite 85 und bin endlich n bissl drin. Ich fand die ersten Seiten ja fürchterlich und war echt sehr unzufrieden… Aber nun bin ich endlich etwas drin und kann die Geschichte doch noch etwas genießen! 😉

  2. Also, ich hab heute mal n bissl gelesen und bin doch recht positiv überrascht über meine schnelle Änderung der Meinung. Ich finde das Buch wirklich besser als gedacht, auch wenn es (bis jetzt) keine volle Punktzahl von mir erhalten würde.
    Wirklich putzig finde ich den Drachen Saphira! Die hat was… 😉 Finde es auch erstaunlich, dass sie soo schnell lernt (Sprache und Menschen zu deuten, ob man ihnen trauen kann oder nicht). Jedenfalls toal schnuckelig! 😀
    Die Sprache finde ich angemessen und ist wirklich gut verständlich! Habe das meiste auch gut ohne das Glossar verstanden. 😉
    Ich freue mich schon auf eure Meinung!!!

  3. Hallo meine lieben Eragon-Mitleser!
    Ich habe (ausser dem Vorwort am Freitag) leider erst heute Zeit gefunden, um mich Eragon und seiner Saphira zu widmen.. Bin momentan auf Location 844 (aus 7381) ~ 11% des Buches – kann mir jemand sagen, wie viele Seiten das Buch insgesamt hat?
    Da ich das Buch ja vor einigen Jahren schon einmal gelesen habe, weiss ich ja ungefaehr was auf mich zukommt, von daher ist die Spannung leider nicht mehr ganz so gross wie es beim Erst-lesen war, aber ich mag die Geschichte und da im Herbst endlich der 4. Teil veroeffentlicht wird, les ich doch gern nochmal vom Anfang!
    Ich kann Anne nur zustimmen, Saphira ist eine sehr suesse Persoenlichkeit, freue mich schon sehr auf ihre weitere Entwicklung!
    An Christopher’s Schreibstil ist allerdings seinen „lack of writing experience“ (please excuse my english – manchmal fallen mir die Deutschen Begriffe ein wenig schwer) schon zu merken, ich wuensche mir manchmal mehr er-leben der Geschichte, anstelle des reinen Lesen der Geschehenisse..
    So, und jetzt zurueck zum lesen.. 🙂 bis spaeter!

    1. Aaah, 725 Seiten.. wer lesen kann ist klar im Vorteil 😉 dann entsprechen 10 locations wohl ungefaehr 1 Seite.. wie auch immer das berechnet wurde..
      Hab mittlerweile auch aufgeholt – nicht dass dies ein Wettbewerb ist, aber wenn ich Zeit habe und es packt mich ;-D: Location 1575 bin ich jetzt, aber da unsere Host sich scheinbar Zeit laesst *poke* will ich lieber nicht verraten was grade passiert, bin schon des oefteren angemaekert worden, ich wuerde spoilern obwohl mir das nicht wirklich klar war.. :-/ versuche das zu vermeiden!
      Cleo, hast du Eragon schon angefangen??

  4. Hallöchen! Ebenso wie Meike ist es nicht mein erstes Mal mit Eragon und Saphira, nichtsdestotrotz bin ich immer wieder begeistert über die Freundschaft der beiden und die Intimität und Innigkeit, die Eragon und die junge Drachin (gibt’s das Wort?) in so kurzer Zeit aufbauen konnten.

    Ich fände es keine schlechte Idee, wenn wir über unseren Kommentar das Kapitel schreiben könnten, an dem wir gerade sind; so wird niemand unnötig gespoilt :).

    Bei mir ist es „Fluch der Unschuld“ und Garrows Haus liegt in Schutt und Asche – offenbar hat da jemand das Ei gesucht…

    Dadurch, dass Eragon bei mir nur „nebenher“ läuft und ich zumindest auch dieses WE nicht viel zum lesen kommen werde, kann es gut sein, dass ich hinterherhinke. Das soll Euch aber keinesfalls aufhalten 🙂

  5. Hallo meine beiden Mitleser!
    Ich bin mittlerweile bei „Hall of the Mountainking“ (loc 6445 / 7381 (87%)) und sollte daher auf der Heimfahrt fertig werden – werde wohl gleich im Anschluss daran den zweiten Teil anfangen.. 🙂
    Mir faellt immerwieder auf, wie unsympatisch mir Eragon eigentlich ist, er ist wahnsinnig bestimmend und kommandiert jeden herum, er koennte sich wirklich ein bisschen mehr selbst einbringen und nicht immernur alle anderen arbeiten lassen. Ich weiss nicht wirklich ob ich das auf sein Alter schieben kann (mit 15/16 war ich wohl auch nicht besser) aber da er als ‚farm boy‘ aufgewachsen ist, kann ich mir wirking nicht erklären woher er diese Einstellung hat? Hoffe wirklich dass aendert sich, wenn er ein bisschen reifer wird..
    Saphira dagegen ist klasse, wenn auch im zunehmenden Alter sie immer mehr zum Geheimniskrämer tendiert.. Ach ja, Solembum find ich übrigens auch ganz toll! 😉

  6. Hallo meine lieben Mitleserinnen!! 😀
    P.S. Ich hoffe ich spoiler ist. Gebe mir gaaaanz große Mühe!!!! 😉
    Ich bin jetzt gerade bei „Die Wüste Hadarac“ (fast Seite 500) und muss sagen, dass ich bisher nicht wirklich begeistert bin. 😦
    Es ist wirklich schön und angenehm geschrieben, die Figuren (besonders Saphira) haben ihren Charme und die Handlung ist auch ganz nett, aber es haut mich einfach nicht vom Hocker. Ich weiß nicht ob es daran liegt, dass ich im Moment eher nicht so der Fantasyleser mehr bin oder ob es wirklich am Buch liegt. Eragon wirkt auf mich auch viel, viel älter als er wirklich ist. Finde es auch sehr schade, dass man wenig über das Erlernen der Kräfte erfährt. Wieso kann er auf einmal diese „Zaubersprüche“ und andere magische Dinge? Ich mag es nicht, wenn man einfach davon ausgeht, dass er ein Wunderkind ist, dem alles zugeflogen kommt. Finde das echt schade, dass darauf zu wenig eingegangen ist. Saphira ist ungeschlagen eine Figur, warum ich das Buch überhaupt zu Ende lesen. Sie strahlt eine Ruhe und Liebe aus, die ich von einem Drachen echt nicht erwartet hätte. Bin echt begeistert, dass mir ein Tier besser gefällt als ein Mensch.
    Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich bis jetzt echt unsicher bin, ob ich auch den 2. Teil lesen möchte. Vielleicht passiert mit der gefundenen Elfe noch irgendetwas spannendes, dass ich unbedingt wissen will, die es weitergeht. 😉
    Ich werde dann mal meinen freien Abend dazu nutzen auch noch etwas weiter an dem Buch zu lesen, da ich am Wochenende eventuell nicht dolle dazu kommen werden.

    Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!!! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s