[Rezension] Joy Fielding – Im Koma [Hörbuch]

5 Dinge, die mir spontan zum Buch einfallen:
Thriller, Sommer, „Lauf, Jane, lauf!“, Florida, tolle Hörbuch-Sprecherin

Zum Inhalt:
Die 32-jährige Casey Marshall lebt in Philadelphia und ist eine ebenso erfolgreiche wie glückliche Frau. Da ereignet sich plötzlich ein Unfall. Als Casey im Krankenhaus das Bewusstsein wieder erlangt, ist sie völlig orientierungslos. Mit zunehmender Panik entnimmt sie den Gesprächen der Ärzte, dass sie mehrere Wochen im Koma lag…

Meine bescheidene Meinung:
Ich habe schon einige Bücher von Joy Fielding gelesen. Manche waren spitzenklasse (vor allem die alten wie Lauf, Jane, lauf! oder Sag Mommy Goodbye), andere weniger berauschend, aber nicht schlecht. Zur letzteren Kategorie gehört Im Koma.

Genial vorgelesen von Hansi Jochmann, die dem Buch auch die nötige Spannung und Emotionalität gibt. Denn das sind die beiden Dinge, von denen diese Story zehrt. Ein wahrer Albtraum: Casey wacht auf und findet sich in einem Krankenhausbett wieder. Sie wurde Opfer eines missglückten Mordanschlags und Das Perverse an der ganzen Sache: sie bekommt um sich herum alles mit, kann sich jedoch in keinster Weise bemerkbar machen. So erfährt sie an ihrem Bett so einiges, wovon sie vorher nichts wusste, allen voran, wer versucht hat, sie umzubringen.

Und damit kommt auch schon das Hauptmanko: ich wollte das noch nicht so früh wissen – da war dann die Luft schon ein bisschen raus bei mir, denn danach plätschert die Handlung merklich stiller vor sich hin, bis es dann zum finalen Showdown kommt (wie es sich gehört, natürlich in letzter Minute). Natürlich wird die Zeit darauf verwandet, näher darauf einzugehen, warum Achtung: Spoiler! ihr Mann versucht hat, sie zu töten, bzw. einen Killer engagiert hat, aber die Spannung war für mich zumindest erst mal draußen.

Wirklich gut gefallen hat mir die Ausarbeitung der Nebencharaktere. Caseys Schwester, ihr Mann, ihre Freundinnen und die Schwester, die Casey pflegt. Jeder einzelne spielt eine bestimmte Rolle und macht die Handlung lebendig, was ich in Anbetracht einer eher passiven  – im Sinne von kommunikationseingeschränkten – Protagonistin auch sehr wichtig fand.

Ein solider Thriller, den ich in gelesener Form sicher nicht als so intensiv und packend empfunden hätte – auch hier nochmals ein Lob an die tolle Hansi Jochmann (auch die restlichen Joy Fielding Hörbücher mit ihr sind wärmstens zu empfehlen), der zu spannenden Lesestunden einlädt, einen aber nicht wirklich vom Hocker reißt, daher nur ein so lala und


5 Gedanken zu “[Rezension] Joy Fielding – Im Koma [Hörbuch]

  1. Ich fand das Buch zwar auch nicht schlecht, aber mich hat es einfach viel zu sehr an Lauf,Jane, lauf erinnert und da war mir sogar schon vor der eigentlichen Auflösung klar, wer es ist. ^^
    Aber von Joy Fielding würde ich jedes Buch ausprobieren, ich hab da immer wieder die Hoffnung, dass ein Kracher dabei ist. =)

    1. Dass ich das gelesen habe, ist wohl gut und gerne 15 Jahre her, von daher gesehen ist da die Erinnerung nicht mehr ganz so da. Wobei doch Jane ihr Gedächtnis verloren hatte, oder?

  2. Hallo !

    Ich kenne das Buch.
    Klar ist es störrend, dass man früh erfährt wer der Täter ist.
    Auch fand ich die Handlung gerade mit dem Wissen wer der Täter ist total konstruiert und vorhersehbar, ABER ich fand die Grundidee super klasse.
    Eine im Wachkoma liegende als Protagonistin, das ist mal was neues.
    Übrigens empfehle ich Dir hir Brigitte Aubert: Im Dunkel der Wälder:
    Eine Blinde, behinderte Frau fühlt sich bedroht und muß sich retten.
    Das Buch ist super super spannend, eben weil es aus einer „mal anderen“ Perspektive geschrieben ist.

    Gruß SilkeS.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s