[Rezension] Barbara Nadel – Death by Design

5 Dinge, die mir spontan zum Buch einfallen:
Krimi, Istanbul, schrulliger Komissar, Familiengeschichten, hach-ick-freu-mir-schon-aufs-nächste!

Zum Inhalt:
When the Istanbul police raid a counterfeit goods factory in the run-down district of Tarlabasi, a young man with explosives strapped to his chest blows himself up in front of them. In the process, Istanbul’s Inpsector Çetin Ikmen is injured. Documents found in the factory lead the authorities in both Istanbul and London to believe that a terrorist attack, in part orchestrated from the Tarlabasi factory, is about to be enacted in the British capital. Ikmen goes undercover amongst the Turkish community of North London, although what he uncovers there is certainly not what his British colleagues were expecting…

Meine bescheidene Meinung:
Was hab ich mich gefreut, als ich erfahren habe, dass wieder ein neuer Inspektor Ikmen-Krimi rauskam. Trotzdem habe ich es geschafft, mir das Buch ein bisschen „aufzusparen“ und siehe da, kaum bin ich fertig, bekomme ich mit, dass der nächste Teil schon im Mai erscheint – wenn das mal kein Timing ist! (Tante Edit: und eben seh ich auch auf der Seite von Headline, dass es das HC schon seit 6. Januar gibt).

Mittlerweile ist Death by Design der bereits 12. Krimi um den kettenrauchenden Inspektor Ikmen und seine berufliche und private Baggage Entourage. Und Letztere sind ehrlich gesagt auch der Hauptgrund, warum ich die Bücher so gerne lese.

Ich will damit nicht sagen, dass die Krimigeschichten nicht interessant sind, aber mir gefällt das ganze Drumherum, sprich: das, was sich in Ikmens Familien- und Freundeskreis abspielt, einfach noch ein bisschen besser. Dieses Drumherum ist immer recht nah mit den aktuellen Geschehnissen in der Welt verknüpft, was alles noch glaubwürdiger und „echter“ macht.

Der Krimifall bei Death by Design ist dieses Mal ziemlich durchwachsen und leider tut sich auch sonst nicht wirklich viel, da Inspektor Ikmen undercover in London arbeitet und man daher von der Familie in Istanbul nicht wirklich viel mitbekommt.

Wer sich für die Reihe interessiert, sollte mit dem 1. Band Belsazars Tochter (Belshazzar´s Doughter) beginnen.

Leider gibt’s für diesen Ikmen nur 3 Bücherbäumchen – ich hoffe auf den nächsten…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s