Blogparade zum Jahresende

Buchparade aus „Igraine Ohnefurcht“

Katrin von den BuchSaiten hat auf ihrem Blog zur Blogparade zum Jahresende aufgerufen und bietet, wie ich finde, damit eine gute Möglichkeit, das eigene „Bücherjahr“ nochmal Revue passieren zu lassen:

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? (und Begründung)
Definitiv Rachel Hawkins‘  Hex Hall 1, Wilder Zauber. Ich bin ja nicht allzu sehr der Fan vom immer noch herrschenden Vampir-, Hexen-, Feen-, Gestaltenwandler- und was-es-da-sonst-noch-so-alles-gibt-Hype, aber dieses Buch hat mich sowohl durch seine Charaktere, seinen Witz und Handlung äußerst positiv überrascht und ist definitiv eins meiner Bücher 2010!

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat? (und Begründung)
Das dürfte Schneller als der Tod  von Josh Bazell gewesen sein, das einzig und alleine durch Christoph-Maria Herbst ein Bäumchen holen konnte. Die Story war mir einfach einen Tacken zu schräg, zu abgefahren, zu unglaubwürdig, zu ordinär. Ich hatte mir vom Klappentext wirklich einiges mehr versprochen.

Welche waren eure persönliche Autoren-Neuentdeckungen in diesem Jahr und warum?
Gerd Ruebenstrunk, Polly Shulman und Holly Webb. Ersterer hat mich mit Arthur zwei Mal auf die Suche nach den vergessenen Büchern geschickt, wodurch ich tolle Abenteuer erleben und mir noch unbekannte Städte Europas kennenlernen durfte. Polly Shulman hat mich mit ihrer Protagonistin Elizabeth und den Grimm’schen Märchen im New York des 21. Jahrhunderts verzaubert und ich hoffe sehr auf weitere Bücher von ihr. Von Holly Webb lese ich gerade Rose und das Geheimnis des Alchemisten und bin absolut begeistert und gebannt von den zauberhaften Zuständen, die im London des 19. Jahrhunderts herrschen.

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?
Lieblings-Cover würde ich jetzt vielleicht nicht sagen, aber ich finde das Cover einer meiner aktuellen Neuzugänge Goldie Cox – Das Museum der Diebe von Lian Tanner sehr schön.


Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2011 lesen und warum?
Spontan fällt mir da im Januar der letzte Teil der Arthur-Trilogie ein, da ich sehr gespannt bin, was mit Larissas Eltern passiert ist und was mit den vergessenen Büchern geschehen wird.


Ein Gedanke zu “Blogparade zum Jahresende

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s