[Wissen, das die Welt nicht braucht] Benediktinermönche essen Dackelwurst und Mutanten tragen falsche Augenbrauen aus Mäusefell

Pünktlich zum Wochenende wieder 10 Fakten, die Ihr noch nie wissen wolltet. Viel Spaß!

  1. Benediktinermönche tranken im Mittelalter täglich 4,5 Liter Bier.
  2. Den Hot Dog nannte man früher auch Dackelwurst.
  3. In den USA wurde die schwangere Barbie vom Markt genommen, weil sie keinen Ehering trug.
  4. 650 Personen müssen jedes Jahr ins Krankenhaus, weil sie in Paris auf Hundescheiße ausgerutscht sind.
  5. Ein Chorknabe im Stimmbruch wird als Mutant bezeichnet.
  6. Australische Meeresstrudelwürmer duellieren sich mit ihren Geschlechtsteilen.
  7. Die Hoden des Tintenfisches befinden sich mitten in seinem Schädel.
  8. Eau de Cologne wurde ursprünglich als Mittel gegen die Pest erfunden.
  9. Im 18. Jahrhundert trugen feine Leute falsche Augenbrauen aus Mäusefell.
  10. Der schiefe Turm von Pisa ist in Richtung Südosten geneigt.

2 Gedanken zu “[Wissen, das die Welt nicht braucht] Benediktinermönche essen Dackelwurst und Mutanten tragen falsche Augenbrauen aus Mäusefell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s