Ein kleiner Ausflug in den Norden & wie „Muslim Girls“ die Welt sehen…

Am Wochenende konnte ich mit der Maurin Bergfest feiern und habe mir daher mal einen kurzen Ausflug in den Norden Europas nach Norwegen gegönnt. Ich hoffe, dass ich es dieses Mal schaffe, durchzuhalten, denn bisher fand ich Das Orangenmädchen von Jostein Gaarder nicht wirklich spannend – okay, ich bin ehrlich – ich fand es ziemlich langweilig. Aber dieses Mal will ich durchhalten, denn die fast durchweg guten Rezensionen bei Amazon können doch nicht so verkehrt liegen… Habt Ihr das Buch vielleicht schon mal gelesen und könnt mich aufmuntern?

 

Als Kontrastprogramm zum Philosophischen und Nachdenklichen habe ich mir noch einen meiner Neuzugänge eingepackt und zwar Muslim Girls von Sineb El Masrar. Dieses Buch ist mir durch einen Tweet vom Eichborn-Verlag aufgefallen und passte nach genauerer Ansicht genau in mein Beuteschema und nun auch in meine Handtasche – vielen Dank an dieser Stelle an den Verlag für die Transrapid-Zusendung des Rezensions-Exemplars! Ich habe schon ein paar Seiten durch und es liest sich ganz gut…

Heute Abend werde ich mich wohl wieder nach Córdoba begeben, vielleicht hab‘ ich bis dahin ein bisschen nordische Erkenntnis gewonnen und noch mehr Einblick bekommen, wie wir Muslim Girls so ticken…

 

Veröffentlicht in Allgemein

6 Gedanken zu “Ein kleiner Ausflug in den Norden & wie „Muslim Girls“ die Welt sehen…

  1. Ich kann dich leider nicht aufmuntern, ich fand das orangenmaedchen sterbenslangweilig! Generell scheint es zwischen gaarder und mir nicht zu funken.

  2. Ich hab’s jetzt auch gelassen – es ist mir einfach zu müßig, so viel Zeit und Energie auf etwas zu verschwenden, das mir eigentlich gar nicht gefällt – da warten einfach zu viele andere Bücher, die unbedingt gelesen werden wollen…

  3. Den hab ich auch noch nicht gesehen, muss ich aber ehrlich gesagt auch nicht unbedingt haben 😉 – Ich find’s einfach nur verschenkte Zeit und unnötig, irgendwas beenden zu wollen, nur damit man sagen kann: Ich hab’s fertig gelesen.

    Manchmal geb‘ ich gleich auf, ein ander mal versuch‘ ich mich nochmal dran. Aber spätestens beim 3. Mal merkt man dann wohl, dass es einfach net passt – also auf zu neuen Ufern! 🙂

    1. Mich würde der Film irgendwo noch interessieren. Um zu sehen, was sie aus dieser dämlichen Vorlage gemacht haben bzw. ob man irgendwas retten konnte 😉

      Ich glaube manchmal erwischt man Bücher auch zum falschen Zeitpunkt. Die würde einem 2 Monate später oder ein halbes Jahr früher besser gefallen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s