[Quatsch am Montag] Das Huhn überquert die Straße

Ich habe mir überlegt, dass es eine nette Idee wäre, jeden Montag etwas Lustiges zu posten um den Wochenanfang erträglicher zu machen. Heute viel mir diese Reihe mit dem Huhn ein, die ich sowohl interessant als auch lustig fand und wollte es mal mit Euch teilen; ich hoffe, dem/der ein oderen anderen gefällt’s :).

Warum überquerte das Huhn die Straße?

Diese wahnsinnig tiefschürfende Frage versuchten einige zu beantworten:

Plato:
Für ein bedeutenderes Gut. 

Aristoteles:
Es ist die Natur von Hühnern, Straßen zu überqueren.

Karl Marx:

Es war historisch unvermeidlich.

Timothy Leary:

Weil das der einzige Ausflug war, den das Establishment dem Huhn zugestehen wollte.

Saddam Hussein:

Dies war ein unprovozierter Akt der Rebellion und wir hatten jedes Recht, 50 Tonnen Nervengas auf dieses Huhn zu feuern.

Captain James T. Kirk:

Um dahin zu gehen, wo noch kein Huhn vorher war.

Hippokrates:

Wegen eines Überschusses an Trägheit in seiner Bauchspeicheldrüse.

Andersen Consulting:

Deregulierung auf der Straßenseite des Huhns bedrohte seine dominante Marktposition. Das Huhn sah sich signifikanten Herausforderungen gegenüber, die Kompetenzen zu entwickeln, die erforderlich sind, um in den neuen Wettbewerbsmärkten bestehen zu können. In einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit dem Klienten hat Andersen Consulting dem Huhn geholfen, eine physische Distributionsstrategie und Umsetzungsprozesse zu überdenken. Unter Verwendung des Geflügel-Integrationsmodells (GIM) hat Andersen dem Huhn geholfen, seine Fähigkeiten, Methodologien, Wissen, Kapital und Erfahrung einzusetzen, um die Mitarbeiter, Prozesse und Technologien des Huhns für die Unterstützung seiner Gesamtstrategie innerhalb des Programm- Management-Rahmens auszurichten. Andersen Consulting zog ein diverses Cross-Spektrum von Straßen-Analysten und besten Hühnern sowie Andersen Beratern mit breitgefächerten Erfahrungen in der Transportindustrie heran, die in 2tägigen Besprechungen ihr persönliches Wissenskapital, sowohl stillschweigend als auch deutlich, auf ein gemeinsames Niveau brachten und die Synergien herstellten, um das unbedingte Ziel zu erreichen, nämlich die Erarbeitung und Umsetzung eines unternehmensweiten Werterahmens innerhalb des mittleren Geflügelprozesses. Die Besprechungen fanden in einer parkähnlichen Umgebung statt, um eine wirkungsvolle Testatmosphäre zu erhalten, die auf Strategien basiert, auf die Industrie fokussiert ist und auf eine konsistente, klare und einzigartige Marktaussage hinausläuft. Andersen Consulting hat dem Huhn geholfen, sich zu verändern, um erfolgreicher zu werden.

Louis Farrakhan:

Sehen Sie, die Straße repräsentiert den schwarzen Mann. Das Huhn „überquerte“ den schwarzen Mann, um auf ihm herumzutrampeln und ihn niedrig zu halten.

Martin Luther King, Jr.:

Ich sehe eine Welt, in der alle Hühner frei sein werden, Straßen zu überqueren, ohne dass ihre Motive in Frage gestellt werden.

Fox Mulder:

Sie haben das Huhn mit Ihren eigenen Augen die Straße überqueren sehen. Wie viele Hühner müssen noch die Straße überqueren, bevor Sie es glauben?

Richard M. Nixon:

Das Huhn hat die Straße nicht überquert. Ich wiederhole, das Huhn hat die Straße NICHT überquert.

Machiavelli:

Das Entscheidende ist, dass das Huhn die Straße überquert hat. Wer interessiert sich für den Grund? Die Überquerung der Straße rechtfertigt jegliche möglichen Motive.

Jerry Seinfeld:

Warum überquert irgend jemand eine Straße? Ich meine, warum kommt niemand darauf zu fragen „Was zum Teufel hat diese Huhn da überhaupt gemacht?“

Freud:

Die Tatsache, dass Sie sich überhaupt mit der Frage beschäftigen, dass das Huhn die Straße überquerte, offenbart Ihre unterschwellige sexuelle Unsicherheit.

Bill Gates:

Ich habe gerade das neue Huhn Office 2000 herausgebracht, das nicht nur die Straße überqueren, sondern auch Eier legen, wichtige Dokumente verwalten und Ihren Kontostand ausgleichen wird.

Oliver Stone:

Die Frage ist nicht „Warum überquerte das Huhn die Straße“, sondern „Wer überquerte die Straße zur gleichen Zeit, den wir in unserer Hast übersehen haben, während wir das Huhn beobachteten“.

Darwin:

Hühner wurden über eine grosse Zeitspanne von der Natur in der Art ausgewählt, dass sie jetzt genetisch bereit sind, Straßen zu überqueren.

Einstein:

Ob das Huhn die Straße überquert hat oder die Straße sich unter dem Huhn bewegte, hängt von Ihrem Referenzrahmen ab.

Buddha:

Mit dieser Frage verleugnest Du Deine eigene Hühnernatur.

Ralph Waldo Emerson:

Das Huhn überquerte die Straße nicht … es transzendierte sie.

Ernest Hemingway:

Um zu sterben. Im Regen.

Colonel Sanders:

Ich hab eines übersehen?

Bill Clinton:

Ich war zu keiner Zeit mit diesem Huhn allein.

Siemens-Entwicklung:

Das Huhn nutzte im Rahmen unseres Intuitive Use-Modells die ihm bereitgestellte Möglichkeit, per AutoCrossing seinen Straßenrand-Kontext zu wechseln. Die Tatsache, dass es mitten auf der Straße plattgefahren wurde und deshalb den anderen Straßenrand nicht erreichen konnte, ist uns seit längerem bekannt und zur Verbesserung weitergeleitet worden – es ist daher kein Bug, sondern nur eine Funktionsunschönheit.

John Wayne:

Ein Huhn muss tun, was ein Huhn tun muss!

Alice Schwarzer:

Die durch die männliche Perspektive stattfindende Ausblendung des weiblichen Geschlechts sowohl im öffentlichen, politischen Bereich als auch im privaten Raum manifestiert sich auch in dieser einfachen Frage. Deswegen gilt es auch hier, ein neues Bewusstsein zu schaffen.

Boris Jelzin:
***Hicks*** 

Erich Honecker:
Das Huhn wird nicht fallen!!!

Verona Pooth:
…und ich dachte so: den Huhn muss ich helfen.

Alice Cooper:
Kill this bloody chick! *Kopf abbeiss*

Ronald Mc Donald:
Chicken McFu nur noch 3,95.

Bill Clinton #2:
Eigentlich hat es die Straße ja nicht überquert, denn es hat ja keinen Verkehr gegeben.

Alice Schwarzer #2:
Es kehrt dem patriarchalisch – chauvinistischem System in Gestalt des Hahnes den Rücken. Frauen der Welt, erkennt: Was dieses Huhn getan hat, könnt ihr auch!

Galileo Galilei:
Das Huhn wollte die Unglaubwürdigkeit einer geraden Straße durch die Erdkrümmung beweisen, denn schon das Ei sagt uns: und sie ist DOCH rund!

Die Comedian Harmonists:

Es hatt‘ nicht viel zu tun…

Lothar Matthäus:

Ein Huhn entscheidet selbst warum und wann die Zeit kommt eine Straße zu überqueren.

E.T.:

Es will nach Hause…

Boris Becker:
äääähhh!!!

Beate Uhse:
Um hinter der nächsten Ecke zu vögeln.

Polizist:

Weil die Ampel auf „grün“ stand.

CIA:
Top secret!!

James Bond:
Sein Name ist Huhn. Nur Huhn.

Straße:
Ich weiss nicht warum, aber es war geil!

Huhn:
Mich fragt ja keiner.

Gebrüder Grimm:
Es war einmal ein Huhn. Das lebte glücklich und zufrieden auf der rechten Straßenseite. Doch eines Tages erschien der böse Wolf….

Guildo Horn:
Weil es Euch lieb hat. Piep, piep.

Hamlet:
To go, or not to go?

Kindergärtnerin:
Um auf die andere Straßenseite zu kommen.


3 Gedanken zu “[Quatsch am Montag] Das Huhn überquert die Straße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s