[ich lese gerade…] Stephanie Saldaña – Das Brot der Engel, Ein Jahr in Damaskus

Und zur Abwechslung mal wieder was über Religion :).

Auf dieses Buch bin ich durch einen Newsletter aufmerksam geworden und der Irisiana Verlag war so nett, mir pünktlich zum Erscheinungstermin in Rezensionsexemplar zukommen zu lassen- vielen Dank an dieser Stelle!

Eine wahre Geschichte über Aufbruch und Selbstfindung

Die Amerikanerin Stephanie Saldaña reist 2004 für ein Jahr nach Damaskus, um die Jesusgestalt im Koran zu studieren. Es ist ein gefährlicher Zeitpunkt für diese Reise, da kurz zuvor die USA in den Irak einmarschiert sind und Syrien nächstes Angriffsziel werden könnte. Einfühlsam und lebendig beschreibt die junge Katholikin ihren spannenden Alltag in einem fremden Land. Als sie sich in ein Wüstenkloster zurückzieht und mit dem Gedanken spielt, den Rest ihres Lebens als Nonne zu verbringen, verliebt sie sich in den charismatischen Mönchsnovizen Frederic.

Bisher habe ich knapp 200 Seiten durch und es ist wirklich sehr interessant. Das Buch ist autobiographisch und beschreibt den 1-Jahres-Aufenthalt der Autorin in Damaskus. Der Text ist flüssig zu lesen und für mich besonders spannend, da viele Worte und Redewendungen aus dem Arabischen übernommen wurden; so kann ich also auch noch was lernen…

Ich bin gespannt, wie es weitergeht und werde natürlich berichten :).


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s