Michael Kobr & Volker Klüpfl – Erntedank

Wie das Buch den Weg zu mir fand:

Den 2. Band um den Kult-Kommissar Kluftinger hab ich mir gleich zusammen mit Milchgeld, dem 1. Band, der mir sehr gut gefallen hat, bei Tauschticket ertauscht.

Zur Geschichte:

Der Allgäuer Kriminalkommissar Kluftinger traut seinen Augen nicht: Auf der Brust eines toten Mannes in einem Wald bei Kempten liegt, sorgfältig drapiert, eine tote Krähe. Im Lauf der Ermittlungen taucht der Kommissar immer tiefer in die mystische Vergangenheit des Allgäus ein, und es beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel mit dem Mörder, bei dem die Zeit gegen ihn arbeitet. Denn alle Zeichen sprechen dafür, dass das Morden weitergeht. Mit eigenwilligen Ermittlungsmethoden riskiert der liebenswert-kantige Kommissar einen Blick hinter die Fassade der Allgäuer Postkartenidylle und deckt Abgründe auf. (Quelle: amazon.de)

Meine bescheidene Meinung:

Kluftinger mal wieder in Bestform – ich mag einfach diese Mischung zwischen absoluter Genialität, was das Lösen von Kriminalfällen angeht und die absolute Verpeiltheit, wenn es um die banalsten Dinge im alltäglichen Leben geht. Kobr & Klüpfl tauchen wieder in die tiefsten Abgründe des Allgäus ab und entführen den Leser in die andere Welt der Sagen und Legenden.

Der Kriminalfall ist wieder spannend und zum Ende hin absolut schlüssig – ich bin schon sehr auf Teil 3 gespannt.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s